Minzpüree mit Nordseekrabben - Partyfood - Fingerfood - to go food Essen aus dem Glas

SEXYGLASFUTTER.DE & GLAS-FUTTER.DE
Register A-J    K-T    U-Z
Direkt zum Seiteninhalt

Minzpüree mit Nordseekrabben

Minzpüree

Einkaufsliste:
  • Minze, 1 Bund
  • Petersilie, 1 Bund
  • Erbsen, frisch oder TK , ca. 400 g
  • Lauchzwiebeln, 3
  • Nordseekrabben, 100 g
  • Zitrone, 1 Bio
  • Sahne, 300 ml
  • Gelatine fix, ½  Beutel
  • Butter
  • Salz
  • Pfeffer

Vorbereitung:
  • Blätter der Minze und Petersilie abzupfen und klein hacken,
  • Zitronenschale abraspeln, Saft auspressen,
  • Lauchzwiebeln in kleine Ringe schneiden,
  • Erbsen ca. 4 min. in kochendem Salzwasser blanchieren,
  • abgießen, in Eiswasser abkühlen,
  • Lauchzwiebeln und Erbsen in Butter anschwitzen,
  • 100 ml Sahne, Gelatine fix und 1 EL Zitronensaft zugeben,
  • mit dem Zauberstab pürieren,
  • Zitronenschale, Petersilie und Minze untermischen,
  • für ca. ½  Std. in den Kühlschrank stellen,
  • restliche Sahne steif schlagen und
  • unter das Minzpüree heben, sobald dieses leicht geliert,
  • mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken

Zubereitung:
  • Püree in kleine Gläser füllen und
  • für mind. 3 Std. in den Kühlschrank stellen,
  • kurz vor dem Servieren jeweils 1 EL Nordseekrabben auf das Püree streuen,
  • mit Minzeblättern dekoriert servieren

Tipps:
  • Dieses „Erbsenpüree“ sollte kräftig nach Minze und etwas Zitrone schmecken.
  • Eiskalt serviert ist es herrlich erfrischend.
  • Das Püree kann auch als Brotaufstrich auf Baguette verwendet werden.
  • Statt der (kalten) Nordseekrabben könnt ihr auch frisch gebratene Jakobsmuscheln oder Riesengarnelen verwenden.
  • Vegetarier verzichten natürlich auf die Nordseekrabben.

Dazu passt:
  • ein frischer Grüner Veltliner.


Zurück zum Seiteninhalt