Kalbsfrikadellen - Kostenlose Rezepte Essen und Trinken wie beim Chefkoch

Einfach lecker - GLAS-FUTTER.DE -
Register A-J    K-T    U-Z
Direkt zum Seiteninhalt

Kalbsfrikadellen

Kalbsfrikadellen

Einkaufsliste:
  • Kalbsgehacktes, 500 g
  • Eier, 2
  • Quark, 150 g
  • Frischkäse, 100 g
  • Zwiebeln, 2
  • Toastbrot, 4 Scheiben
  • Milch, 100 ml
  • Petersilie, 1 Bund
  • Senf
  • Pfeffer
  • Salz
  • Mineralwasser
  • Sonnenblumenöl, 1 Fl.
Vorbereitung:
  • Zwiebeln klein schneiden und ca. 1 min. blanchieren,
  • Toastbrot klein schneiden und in Milch einweichen,
  • Petersilie klein hacken,
  • Sonnenblumenöl (ca. ½ cm hoch) in beschichteter Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen

Zubereitung:
  • in einer großen Schüssel das Gehackte mit Eiern, Quark, Frischkäse, Zwiebeln, Toastbrot, Petersilie und 1 EL Senf gut vermischen,
  • mit Pfeffer und Salz abschmecken,
  • ggf. die Konsistenz mit Mineralwasser korrigieren,
  • mit nassen Händen kleine Frikadellen (ca. 50 g) formen und in dem
  • heißen Öl lange braten (erst nach ca. 10 min. das erste Mal wenden, es soll sich eine dicke dunkelbraune Kruste bilden, Bratzeit insgesamt ca. 45 min.),
  • anschließend auf Küchenkrepp gut abtropfen lassen

Tipps:
  • Mit Kalbsgehacktem erzielt ihr das geschmacklich beste Ergebnis.
  • Leider ist es relativ teuer. Alternativ könnt ihr Rinder – oder Schweinegehacktes (auch gemischt) bzw. Lammgehacktes verwenden.
  • Quark und Frischkäse sorgen für Bindung und machen die Frikadellen innen wunderbar fluffig (und außen herrlich kross).
  • Die Pfanne mit dem Öl lange erhitzen und nicht zuviele Frikadellen zugleich braten (die Öltemperatur sollte nicht absinken). In breiten Gläsern mit Kölner Ketchup (siehe Rezept) servieren.



Zurück zum Seiteninhalt