Braten - Küchentipp von Oma - Partyfood - Fingerfood - to go food Essen aus dem Glas

SEXYGLASFUTTER.DE & GLAS-FUTTER.DE
Register A-J    K-T    U-Z
Direkt zum Seiteninhalt

Braten - Küchentipp von Oma

Kochtipps und Expertentipps > Küchentipps von Oma
Braten -  Küchentipp von Oma

Das Fleisch in einem Bräter in Öl bzw. Butterschmalz bei hoher Temperatur von allen Seiten kräftig anbraten. (Sollte der Braten angebrannt sein, die schwarzen Stellen abschneiden und das restliche Fleisch in einem neuen Topf weiter braten - falls nicht vorhanden, bitte den alten Bräter reinigen). Danach die Temperatur reduzieren und den Braten mit heißer Flüssigkeit ablöschen, damit der Garvorgang nicht unterbrochen wird (ähnlich wie beim Risotto). Der Braten sollte nur zu 1/5 in der Flüssigkeit schmoren. Alle 15 min. den Braten übergießen bzw. einpinseln und alle 30 min. wenden. Ihr könnt dazu heißes Wasser, aber zusätzlich auch Rotwein, klein geschnittenes Suppengemüse, etc. verwenden. Der Braten ist fertig, wenn das Fleisch auf Fingerdruck nicht nachgibt (ähnlich wie beim Steak). Anschließend den Braten in Alufolie wickeln und ihn ca. 15 min. im warmen Backofen zum Entspannen aufbewahren. Zwischenzeitlich kann im Bräter die Sauce zubereitet werden. Je stärker sie eingekocht (reduziert) wird, desto kräftiger wird sie im Geschmack (verwendetes Gemüse mittels Sieb entfernen). Je nach Vorliebe kann die Sauce mit Créme Fraîche, Sahne, Butter, Senf, Cognac, Portwein, etc. verfeinert werden. Den Braten quer zur Faser aufschneiden und mit der abgeschmeckten Sauce servieren.


Braten im Topf
Zurück zum Seiteninhalt