Garmethoden kurz und einach erklärt - Partyfood - Fingerfood - to go food Essen aus dem Glas

SEXYGLASFUTTER.DE & GLAS-FUTTER.DE
Register A-J    K-T    U-Z
Direkt zum Seiteninhalt

Garmethoden kurz und einach erklärt

Kochtipps und Expertentipps > Kochtipps vom Chefkoch 15-30
Garmethoden kurz und knapp erklärt - Teil 1
Verschiedene Garmethoden kurz und knapp erklärt. Wir verwenden in unseren Rezepten aber nur die gebräuchlichsten, die für euch auch einfach in der Anwendung sind. Im ersten Teil die Methoden, bei denen Wasser das Garen bewirkt.

Kochen
bedeutet: in kochendem Wasser bedeckt garen
Dazu brauchst duTopf mit Deckel
Geeignet für Nudeln, Reis, Kartoffeln
Nachteil: Verlust an Nährstoffen

Pochieren
beudeutet Wasser aufkochen, Herd 10 min. abschalten, Lebensmittel dazugeben, auf kleiner Flamme ohne kochen fertig garen
Dazu brauchst du Topf mit Deckel
Geignet für Fisch, Klöße, Ravioli
Vorteil: Kein Auseinanderfallen

Blanchieren
bedeutet für 10 – 60 sec. in siedendes Wasser geben, danach direkt in Eiswasser abschrecken
Dazu brauchst du 2 Töpfe
Geeignet für viele Gemüse (Spinat, Brokkoli,...)
Vorteil: Vitamine und Farbe bleiben erhalten

Dämpfen
bedeutet garen durch Wasserdampf
Dazu brauchst du Topf mit Siebeinsatz
Geeignet für viele Gemüsesorten, Fisch
Vorteil: Sehr schonende Garmethode

Dünsten
bedeutet garen ohne oder mit wenig Flüssigkeit bzw. Fett
Dazu brauchst du einen flachen Topf mit Deckel
Geeignet für viele Gemüse, Obst, Fisch
Vorteil: Entstandene Kochflüssigkeit kann mit verwendet werden , schonende Garmethode

Sous-vide
bedeudet Lebensmittel in Beutel vakuumiert, in Wasserbad bei konstanter Temperatur (ca. 50° - 90°C) langsam gegart Dazu brauchst du ein Vakuumiergerät , Sous-vide-Garer
Geeignet für Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte, Gemüse
Vorteil: Lebensmittel bleiben saftig und behalten ihr Aroma

GArmethoden kurz und knap erklärt
Zurück zum Seiteninhalt