Garmethoden einfach und kurz erklärt - Kostenlos Rezepte Getränke Gesundheit

SEXYGLASFUTTER.DE & GLAS-FUTTER.DE
Register A-J    K-T    U-Z
Direkt zum Seiteninhalt

Garmethoden einfach und kurz erklärt

Kochtipps und Expertentipps > Kochtipps vom Chefkoch 15-30
Garmethoden kurz und knapp erklärt - Teil 2
hier nun der zweite Teil der insgesamt 13 Garmethoden. Ihr müsst nicht alle beherrschen, schaut in die Rezepte, und ihr findet sie leicht erklärt dort wieder. Und wie entscheidend die richtige Garmethode ist, wisst ihr aus Erfahrung: eine gekochte Kartoffel schmeckt ganz anders als eine frittierte = Pommes Frites.

Niedrigtemperaturgaren
Bedeutet Lebensmittel bei 80°C im Backofen garen
Dazu brauchst du einen Backofen mit Kerntemperaturmesser
Geeignet für Fleisch, Fisch
Vorteile: Lebensmittel bleiben saftig und zart
Tipp: Um Röstaromen zu erhalten, müssen die Lebensmittel vorher oder nachher scharf angebraten werden  

Kurzbraten
Bedeutet mit wenig oder ohne Fett heiß anbraten, bei niedriger Temperatur fertig garen
Dazu brauchst du eine Bratpfanne
Geeignet für Fleisch, Fisch, Eiergerichte und Gemüse
Vorteil: Es entstehen viele Röstaromen
 
Braten
Bedeutet Lebensmittel werden länger (1 – 3 Std.) auf dem Herd oder im Backofen gebraten
Dazu brauchst du einen Bräter, Bratrost und ein Backblech
Geeignet für Fleisch und Geflügel
Tipp: Braten muss mit Flüssigkeit übergossen werden, damit er saftig bleibt

Schmoren
Bedeutet Kombination aus scharfem Anbraten in Fett und anschließendem Garziehen in wenig Flüssigkeit bei niedriger Temperatur im Backofen
Dazu brauchst du einen Bräter mit Deckel
Geeignet für Fleisch
Vorteile: viele Röstaromen  

Grillen
Bedeutet Zubereitung auf dem Rost eines Holzkohle-, Gas- oder Elektrogrills mit ausschließlich direkter Hitze oder in Kombination mit anschließender indirekter Hitze bei geschlossenem Deckel
Dazu braust du einen Grill mit Deckel
Geeignet für Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte, Gemüse und Obst
Vorteile: viele Röstaromen    

Frittieren
Bedeutet Lebensmittel werden schwimmend in Fett gebacken
Dazu brauchst du eine Fritteuse oder Topf
Geeignet für Kartoffeln, Petersilie, im Teigmantel Fleisch, Fisch, Gemüse,
und Obst (nur bei höheren Temperaturen (140° - 190°C) frittieren, da sich das Frittiergut sonst mit Fett vollsaugt (über Küchenkrepp entfetten)
Vorteile: viele Röstaromen

Backen
Bedeutet garen bei höherer Temperatur im Backofen
Dazu brauchst du einen Backofen, Backblech, Backforme und Auflaufformen
Geeignet für: Brot, Pizza, Kuchen, Plätzchen, Aufläufe, Kartoffeln, Gratins, Chips Vorteile: schöne Bräunung

Zurück zum Seiteninhalt